Vor einigen Jahren betrafen Gespräche über die Cloud Komplexität, Sicherheit und Risiko. Ein paar Jahre können einen großen Unterschied machen; dieser unfassbare leistungsstarke Weg, eine skalierbare IT Ressource zu liefern, ist nun eine akzeptierte Angehensweise für Organisationen geworden – egal ob öffentlich, privat oder hybrid.

Die Industrie hat einen langen Weg hinter sich, das Problem ist nun das Heranwachsen von inakkuraten Annahmen – dass die Cloud nun eine Massenware ist. So gesehen sind alle Cloud-Angebote wie Katzen in der Nacht – grau! Das ist viel zu einfach.

Sie haben nicht „irgendein“ Unternehmen – akzeptieren Sie deshalb nicht „irgendeine“ Cloud

Diese Fragen sollten Sie Ihrem Hosting Provider stellen:

  1. Nicht jeder Hosting Provider kann Ihnen eine echt skalierbare Cloud bieten. Fragen Sie Ihren Cloud Provider nach Metriken, Zahlen und Kundenreferenzen, um diese Aussage zu beweisen.
  2. Was bietet der Provider im Bereich „Zero Downtime“? Eine eCommerce-Seite, die versagt, wenn es ernst wird, ist für heutige Anforderungen einfach nicht gut genug. Auch wenn Skalierbarkeit geboten wird, garantiert es nicht die Verfügbarkeit in gleicher Weise wie echtes Hosting.
  3. Und wenn wir uns das unvorhersehbare Wetter dieses Jahr ansehen – was gibt es für Pläne für Datensicherung bei einem Ausfall des Datenzentrums?
  4. Kunden wissen, dass die Download-Geschwindigkeiten der Anzeigen nicht immer glaubhaft sind; dieselbe Skepsis sollte bei Angaben zur Cloud-Geschwindigkeit an den Tag gebracht werden. Fragen Sie nach der Netzwerktopografie und der Benchmarks.
  5. Ist Cloud die kosteneffektivste Lösung für diese Arbeitslast bzw. Anwendung? Clouds scheinen oft an der Oberfläche günstig zu sein, Sie müssen aber auch die Kosten für Bandbreiten und Peripherie einschließen.

Zusätzlich zu diesen Fragen sollte ein Provider Schlüsselanwendungen integrieren können, solide Servicevereinbarungen vorliegen haben und sicherstellen, dass die Kundendaten sicher verwahrt sind (z.B. volle Konformität mit PCI DSS).

Stellen Sie auf jeden Fall sicher, dass die Kernseite bei dem Unternehmen aufbewahrt wird, das Sie als Lieferanten auswählen. Kennt das Unternehmen Ihren Sektor? Hat es Seiten mit ähnlichen Volumen an Traffic oder Transaktionen? Kann es Ihnen smarte Ideen bieten, basiert auf Erfahrung, um Ihnen einen Konkurrenzvorsprung durch Technologie zu geben?

Nein, Cloud ist keine Massenware. Mit Cloud wird Ihr Unternehmen durch die beste verfügbare Technik betrieben – unterstützt durch einen Macher, der sie beide erfolgreich sehen will. Und das wird nicht nur durch das Unterschreiben eines Papiers möglich – oder Akzeptieren eines Standard-Plattform-Deals.

Sehen Sie hier, warum Cogeco Peer 1 stolz ist, Firmen wie Ihrer KEINE ‘Standard-Cloud’ für eCommerce Lösungen anzubieten: http://www.peer1.com/ecommerce-website-hosting